eduvisory berät zur digitalen Daten- und Berichtsstruktur im Projekt Ich kann kochen!

SWS_Logo_komplett_ohneClaim_rgb_grau.png
Ikako_Logo_Zusatz_SR_sRGB_CO.png

"Die Beratung durch eduvisory hat es ermöglicht, ein klares Bild der internen Ziel- und Datenstrukturen unseres Bildungsprogramms zu bekommen und diese somit noch passgenauer darstellen und analysieren zu können. So haben wir stets im Blick, was wichtig ist.

Besonders die speziell für uns angefertigten Datenmanagementtools erleichtern die alltägliche Arbeit für alle sehr.

 

Zusammenfassend kann ich sagen: Das ganze Team wurde durch eduvisory nicht nur professionell, sondern auch sehr partnerschaftlich und wertschätzend bei der Einführung einer umfassenden internen Daten- und Berichtsstruktur begleitet."

Gerrit Bornemann, Projektleiter Ich kann kochen!

Projektbeschreibung:

Ich kann kochen! bietet in Zusammenarbeit mit der BARMER im Rahmen des Präventionsgesetzes bundesweit kostenfreie Fortbildungen für ErzieherInnen, LehrerInnen und SozialpädagogInnen zum Thema "Pädagogisches Kochen mit Kindern" an. Mit dem Angebot qualifiziert die Initiative pädagogische Fachkräfte dafür, das Thema Ernährung in den Alltag von Kitas, Grundschulen und außerschulischen Lernorten zu integrieren.

Auftrag:

Fokus des Auftrags war die konzeptionelle Beratung zur internen Daten- und Berichtsstruktur. Gemeinsam mit dem Gesamtteam wurde transparente Daten- und Berichtsstrukturen geschaffen, die sowohl das alltägliche zielorientierte Arbeiten erleichtern als auch ermöglichen, Prozesse noch effizienter auszurichten. In gemeinsamen Workshops mit der Leitungsebene und den jeweiligen Teams wurden Ziele und Prozesse sowie klare Wirkungslogiken sichtbar gemacht. Darauf basierend erstellten wir individuelle Daten- und Berichtsmanagementtools in Microsoft Excel, so dass die Daten zu einem späteren Zeitpunkt auch vorstrukturiert in andere Datensysteme übertragen werden können. Die verantwortlichen MitarbeiterInnen wurden umfassend in die entsprechenden Tools eingearbeitet, so dass die Basis für ein optimales teamübergreifendes Monitoring gelegt wurde. 

 

Laufzeit:

10/2017 bis 04/2018

Seit 2007 engagiert sich die Sarah Wiener Stiftung der renommierten Köchin Sarah Wiener „für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“.  Um ihre Vision von einer Welt, in der sich alle Menschen verantwortungsbewusst, vielfältig und genussvoll ernähren, zur Realität werden zu lassen, setzt die Stiftung mit ihrem Multiplikatoren-System vor allem auf Bildungsprogramme für pädagogische Fach- und Lehrkräfte, die ihr Wissen in Kita und Schule weitergeben.